Neue Heukönigin der Bio-Heu-Region Trumer Seenland!

Als Nachfolgerin von Leonie Barth hat jetzt Karin Holzinger aus Lengau das Zepter in der Bio-Heu-Region Trumer Seenland übernommen.

Karin Holzinger arbeitet seit dem Abschluss der Landwirtschaftsschule in Mauerkirchen und einer Lehre als Feinkostfachverkäuferin derzeit in der Produktion bei Rekord-Fenster in Oberhofen, kennt aber auch die Heuarbeit vom elterlichen Bauernhof, dem  Bio-Heumilchbetrieb "Wirnhartl" in Lengau.

Sie wird als Heukönigin bis zum nächsten Sommer die Bio-Heu-Region bei verschiedensten Veranstaltungen im In- und Ausland vertreten. Die Bio-Heu-Region Trumer Seenland ist ein bundesländerübergreifendes Gemeinschaftsprojekt von 300 Biobauern in aus dem Trumer Seenland, dem Mondseeland, dem Mattigtal und dem Salzburger Seenland. Ziel ist, die Biolandwirtschaft zu fördern, die traditionelle Wirtschaftsweise des Heumachens zu erhalten und das Gebiet zu einer Bioregion zu entwickeln.

Die Einkleidung erfolgte heuer mit Unterstützung durch Bio-Austria  Salzburg mit einem  Bio-Dirndl Modell "Heublume" vom Salzburger Heimatwerk, um den Biogedanken auch im Textilbereich zu verankern.