Die Heuprinzessin auf der Wiener Wies´n

Eingeladen war das Bundesland Oberösterreich um diesen Tag zu gestalten. Da unsere Bio-Heu-Region auch das Mattigtal und das Mondseeland umfasst, waren auch wir, die Heukönigin und die Trachtenmusikkappelle Seeham eingeladen.

Sowohl auf der großen Bühne, als auch in jedem Bierzelt waren die Bilder der Bio-Heu-Region auf großen Bildschirmen zu sehen.

30 Jahre Bauernmarkt in Mondsee

Wie fast jedes Jahr war die Heumilch mit der Heukönigin auch dieses mal beim Bauernmarktfest in Mondsee vertreten.

Vor drei Jahrzehnten präsentierte eine Gruppe von Bauern, angeführt von Alois Gaderer, erstmals ihre Produkte am Marktplatz.

 

Auf den Spuren von Leopold Kohr

Professor Alfred Winter gründete unter anderem die Leopold Kohr Akademie und war entscheidend beim Ökokulturprojekt Teufelsgraben im Biodorf Seeham beteiligt. Er gilt ja als Entdecker und Förderer von Leopold Kohr und seiner Philosophie von "Small is beautiful"

Es ging vor allem um Ernährung, Landwirtschaft und Regionalversorgung im Rahmen der Leopold Kohr-Summerschool. Da kam natürlich auch die Königin der Bio-Heu-Region vorbei um gemeinsam mit Obmann Keil Franz dieses Paradies vorzustellen.

Die Königin gibt den Takt an

Wie schon beim Kunsthandwerksmarkt in Seeham beschrieben waren wir alle begeistert vom neuen Bio Radler der Trumer Privatbrauerei seit 1601. Mit dem Bio Radler der Privatbrauerei von Josef Sigl haben wir einen weiteren Leitbetrieb und Aushängeschild in unserer Bio-Heu-Region.

Und nach diesen Bildern ist nun auch dem Bürgermeister von Obertrum, der Ministerin für Nachhaltigkeit, Tourismus, Landwirtschaft und Umwelt sowie dem Bundeskanzler klar, wer hier in der Bio-Heu-Region den Takt angibt.

 

Königin besucht Kunst Handwerksmarkt

Zum 25 jährigen Jubiläum des Kunsthandwerks Marktes im Biodorf Seeham besuchte die neue Königin der Bio-Heu-Region Theresa I persönlich diese traditionsreiche Kunst und Kulturveranstaltung in ihrem Königreich.

Ein ganz großes Dankeschön an Otmar und Rishelle Wimmer von der Dreiseen Galerie in Seeham. Da gratulierten auch der Bürgermeister und Obmann der Bio-Heu-Region.

Ab sofort regiert Theresa I als Heukönigin

Am Sonntag dem 12.08.2018 war es wieder einmal soweit. Mit Theresa Barth wurde bereits die 16. Heukönigin gekrönt. Sie übernahm ihr Amt von Eva Bauer aus Obertrum, welche die Bio-Heu-Region bis dahin im In und Ausland, sowie gegenüber den Medien perfekt vertreten hat.

Das passierte natürlich alles unter dem wachsamen Auge des Obmanns Keil Franz, der ja die Königin für die Bio-Heu-Region erfunden hat.

Welt im Wandel TV

Vor kurzem durfte ich bei Welt im Wandel TV ein Interview über die Bio-Heu-Region geben. Normalerweise ist für so etwas ja immer die Königin der Bio-Heu-Region oder der Obmann dafür zuständig.

Da ich aber den Moderator der Sendung Wulfing von Rohr kennen und vor allem sehr schätzen gelernt habe, wurde mir diese Ehre zuteil. Hier das gesamte Interview von über 30 Minuten.

Andere Wege in der Bio-Heu-Region

Der Rathmacherhof

Zusätzlich zum Landcafe, dem Hofladen und dem schönen Ambiente am Fuße des Tannbergs gibt es auch eine neue Form des Wirtschaftens, welches den Rathmacher zu einem lebenden Beispiel und Vorzeigebetrieb in der Bio-Heu-Region macht.

Es ist dies die "Solidarische Landwirtschaft". Hier pflanzen 30 Familien aus der Region verteilt ihr eigenes Gemüse an. Die Ernte wird anteilsmäßig jede Woche unter den Mitgliedern verteilt.

Biodorf Seeham als Vorbild für Europa

Unglaublich aber wahr. Das kleine Biodorf Seeham ist als Vorbild und Musterbeispiel in den Kreis der Biostädte Europas aufgenommen worden.

Gemeinsam mit Paris, Nürnberg, Wien, Kopenhagen und weiteren europäischen Städten verpflichtet sich das Biodorf Seeham nun in einem europäischen Netzwerk mit Sitz in Brüssel die Lebensqualität ihrer Bürger zu verbessern und den verstärkten Zugang zu Bio Lebensmittel guter Qualität, vorzugsweise saisonal und regional erzeugt, zu fördern.

Unterwegs in Österreich im Biodorf Seeham

Unterwegs in Österreich war am 22. und 23.05.2018 zu Gast im Biodorf Seeham. Hier zeigte sich die Bio-Heu-Region und die Bewohner des Biodorfes Seeham von der besten Seite.

Für die Bio-Heu-Region standen vor allem die Bäuerinnen mit ihren köstlichen hausgemachten Produkten samt den Bürgermeister.